Wohlbefinden, Kommunikation und Prozesse optimieren.

Der ganze Bereich der körpersprachlichen – also nicht-wörtlichen – Kommunikation, entsteht aufgrund

  • Stimmung / Emotion
  • Haltung / Einstellung
  • Motive
  • Glaubenssätze
  • Selbstbild
  • Gesundheit
  • u.v.m


Diese Faktoren beeinflussen die Kommunikation stärker, als die gesprochenen Worte. Wir achten unbewusst stärker auf das, was uns der Körper erzählt als das, was uns die Worte sagen.

Am effizientesten setzt die Verbesserung von Kommunikation daher an diesen non-verbalen Faktoren an.

Aber auch die Magie der Sprache wirkt und kann gezielt verbessert werden.

Vor allem in der schriftlichen Kommunikation ist auf die Worte besonders zu achten. Die damit erzeugten „Wortbilder“ tragen maßgeblich zum Verstehen bei.

Kommunikation an Kundenschnittstellen - Kundendialog - Gespräche mit Kunden



KUBE - Website - Hintergrund Fußbereich