Beziehungsqualität an Kundenschnittstellen herstellen.

Analysieren Sie jeden Kontaktpunkt Ihrer Kunden mit dem Unternehmen, überlegen Sie sich im Vorfeld, was der Kunde hier erwartet, bzw. was ein Anlass für Unzufriedenheit sein könnte. Was erlebt er hier und wie erlebt er es. Die meisten Kunden werden Ihnen nicht verraten, wenn sie unzufrieden waren, sondern werden in Zukunft wo anders kaufen. Nur 5-10% der unzufriedenen Kunden artikulieren Ihre Unzufriedenheit gegenüber dem Unternehmen. Lernen Sie daher von den wenigen Kunden die Ihnen die Chance geben, sich zu verbessern.

Befragen Sie Ihre Kunden, ziehen Sie alle Informationen heran, die Sie im Zusammenhang mit der Kundenbetreuung sammeln und analysieren Sie die Kundenzufriedenheit. Wenn Sie ein Beschwerdemanagement haben, dann heben Sie den Schatz der sich aus den gesammelten Daten ergibt. Richten Sie Ihre Prozesse am Kunden aus und achten Sie darauf, dass Ihre Mitarbeiter die bestmögliche Unterstützung haben, um Ihre Kunden bestmöglich zufriedenstellen zu können.

Wie Sie Kundenorientierung in Ihrem Unternehmen einführen können, das lesen Sie hier.

Informationen zu Kundenzufriedenheitsbefragungen finden Sie hier.

Bei jedem Kontakt des Kunden mit Ihrem Unternehmen bildet sich bei ihm ein Bild Ihrer Firma. Harvard & Businessmanager

Hier finden Sie einen Auszug aus einem Interview mit Jeff Bezos, Gründer und CEO von Amazon,
in dem er erklärt, warum Kundenorientierung Kern seiner Unternehmensstrategie ist.
Klicken Sie bitte hier: download.pdf


KUBE - Website - Hintergrund Fußbereich