Wissenssplitter für Arbeit und Recherche.
 

Resilienz bezeichnet die Belastbarkeit, Widerstandsfähigkeit und Flexibilität eines Menschen. Ein resilienter Mensch hat die Fähigkeit, die Folgen belastender Lebensumstände zu meistern, Bewältigungskompetenzen zu entwickeln und diese in das eigene Leben zu integrieren. Er kann auf die Anforderungen wechselnder Situationen flexibel reagieren und auch belastende, erschöpfende, enttäuschende oder sonst schwierige Lebenssituationen meistern.

Das Wort Resilienz leitet sich vom lateinischen resilere (= abprallen) ab. Wichtig dabei: Resilienz ist nicht angeboren, sondern kann erworben werden.

Resilienzförderung beginnt mit der Auswertung positiver Erfahrungen und der bewussten Wahrnehmung förderlicher Haltungen, Fähigkeiten und Ressourcen. In Krisenzeiten geht es darum, die Fixierung auf die Krise aufzulösen und die Wahrnehmung stabilisierender Faktoren zu fördern. Außerdem geht es darum, Resilienzpotentiale und Ressourcen zu erschließen.

Dieses Seminar wendet sich an Führungskräfte und/oder MitarbeiterInnen die ihre Fähigkeit zu Belastbarkeit, Widerstandsfähigkeit und Flexibilität verbessern möchten.


Bitte sprechen Sie mich an! Telefonisch unter 0043 / (0)660 555 1 555 oder per Email unter gmachl@kube.co.at.

KUBE - Website - Hintergrund Fußbereich