Wissenssplitter für Arbeit und Recherche.

Resilienz stützt sich auf sieben Säulen: Akzeptanz, Lösungsorientierung, Optimismus, Verlassen der Opferrolle, Übernahme von Verantwortung, Netzwerkoptimierung und Zukunftsplanung. Diese Ressourcen sind die Standbeine, auf denen wir sicher durch Krisen wandern können. Je mehr und je stärker ein Mensch diese „Beine“ ausgeprägt hat, desto sicherer steht er, ohne ins Wanken zu geraten.

Resilienz ist also nicht angeboren, sondern lässt sich trainieren – lebenslang.

Seelisch widerstandsfähige Menschen greifen auf ihre positiven Erfahrungen und ihr soziales Umfeld zurück, sie achten auf die Stabilität ihrer Persönlichkeit und agieren bewusst proaktiv, um vorhandene Spielräume auszunutzen und eine gute Lösung zu erzielen.

Resilienz lässt sich durch Trainings stärken, die positive Erfahrungen auswerten und die bewusste Wahrnehmung förderlicher Haltungen, Fähigkeiten und Ressourcen fördern. 

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel (.pdf) und die 13 Attribute, die die Widerstandskraft stärken.


Resilienz - Wie wir Belastungen gut überstehen

Zurück zur Übersicht
 

Download Artikel im pdf
Resilienz - Wie wir Belastungen gut überstehen.


KUBE - Website - Hintergrund Fußbereich